Herzentwicklung

Nephropathologie

Leiterin:
Prof. Dr. med. Kerstin Amann

Herzentwicklung

Abb. 1: Schematische Darstellung des Ansatzes zur Generierung einer hochaufgelösten RNA Expressonsdatenbank, welche die Herzentwicklung im Detail vom Herzschlauch bis zum 4-Kammerherz beschreibt (copyright: Felix Engel).

Angeborene Herzerkrankungen stellen die häufigste Form von Geburtsfehlern dar, wobei 6 bis 8 von 1000 Lebendgeburten betroffen sind. Nach der Geburt muss die Hälfte der Kinder sofort operiert werden, während die anderen 50% eine Operation oder Medikation während der Kindheit benötigen. Defekte Herzklappen sind die häufigste Form von angeborenen Fehlbildungen und machen 25-30% aller kardiovaskulären Anomalien aus. Auf der Grundlage von RNA-Expressionsanalysen und morphologischen Assoziationsstudien konnten wir erst kürzlich Nephronektin als einen neuen Regulator der Herzklappenentwicklung und Gpr126 als Regulator der Trabekelentwicklung identifizieren. Da der Grund für die meisten angeborenen Herzerkrankungen noch unbekannt ist, ist unser Ziel, die Identifikation neuer Regulatoren der Herzentwicklung fortzusetzen.

 

Leitung:

Prof. Dr. rer. nat. Felix Engel