Zellzykluskontrolle

Nephropathologie

Leiterin:
Prof. Dr. med. Kerstin Amann

Zellzykluskontrolle bei Podozyten als therapeutischer Ansatz bei Nierenerkrankungen

Podozyten sind hochspezialisierte Zellen, die in den Nierenkörperchen wesentlich an der Filtration des Blutes beteiligt sind. Diese Zellen sind terminal differenziert, d.h. sie können sich nicht mehr teilen und so regenerieren oder geschädigte Podozyten ersetzen. Bei den meisten Nierenerkrankungen beobachtet man einen fortschreitenden Podozytenverlust und das diese Zellen trotz ihrer terminalen Differenziertheit wieder in den Zellzyklus eintreten, diesen jedoch nicht bis zur Zellteilung durchlaufen können und stattdessen zu Grunde gehen. In diesem Projekt der „Emerging Fields Initiative: CYDER“ soll das Durchlaufen des Zellzyklus bei  Podozyten verhindert werden umso zu verhindern, dass diese Zellen absterben und die Nierenerkrankung weiter fortschreitet.

 

Publikationen Fr. Prof. Amann

Login Forschung

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden